Wir stellen uns vor     Julius Geschichten     Koblenzer Brunnen     AK 2008      

Geliebter Schwarzwald     Lieblinge     Cachen mit Anderen     Erster    Statistik      

Ausrüstung    Geocaching in der Kritik    Cachedose     Links    Impressum    

Home            

Der Cache Koblenzer Brunnen - Philippsbrunnen

Hinweis: Dieser Cache ist seit April 2016 archiviert.

Dieser Cache stellt neugierige Cacher (und das sind wir im Grunde ja alle) auf eine harte Probe. Beide interessanten Objekte, der Brunnen selbst und der begehbare Schacht, durch den das Quellwasser teilweise floss, sind nicht zugänglich. Trotzdem fanden wir die Geschichte interessant genug, um daraus einen Cache zu machen.

Wer auf dem benachbarten Hügeln gegenüber der Feste Ehrenbreitstein steht, mag sich fragen, wie kann die Feste mit frischem Wasser versorgt werden. Dass es geht, haben schon findige Ingenieure vor hunderten von Jahren herausgefunden. Eine Quelle nahe dem Ort Arenberg liegt niveaumäßig höher als die Feste. Jetzt musste nur noch eine Leitung gebaut werden - und das möglichst im Verborgenen - und schon gehörten Wasserprobleme der Feste der Vergangenheit an.

Wir hatten Kenntnis von der Quelle erhalten, als wir im Internet auf die Seite Grenzsteine, steinerne Denkmale in der Arenberger Gemarkung  stießen. Um den Verlauf der Leitung oberirdisch zu markieren, waren Grenzsteine gesetzt worden. Und, wie in dem Artikel beschrieben, man kann diese Grenzsteine auch heute noch aufsuchen. Wir haben für den Cache den Stein herausgesucht, an dem der 400 m lange Schacht endet (ein Hügel im Gelände deutet das an).

Wie bedeutsam so eine Wasserleitung war, kann man ermessen, wenn man erfährt, was passierte, als der Feind (in diesem Fall die Franzosen 1794) durch Verrat  Kenntnis von dieser Wasserleitung erhielten: Die Besatzer mussten sich nach kurzer Zeit ergeben.

Wir stellen zum wiederholten Mal fest: eingemeißelte Zahlen auf Basaltstein sind bei bestimmten Lichtverhältnissen schlecht zu lesen, so auch hier. Ein Tipp: mit dem Finger den Vertiefungen nachfahren, oder ein Stück Kreide mitnehmen (dann sieht's auch noch der Nachfolger!)

Ein bisschen Statistik:

  • Veröffentlicht am: 28.07.2007
  • Gesamtlänge:  ca. 1.6 km
  • Höhenunterschied:  -
  • Der erste Finder war Pappnase am 28. Juli 2007
  • Funde insgesamt: siehe Statistik Eigene Caches

© 2008-2017  vewodu

Letzte Änderung: 11.06.2016